Wenn ein Unternehmen einen sofortigen Zugang zu erstklassigen DevOps-Fähigkeiten wünscht, kann es versuchen, diese intern einzustellen oder das Projekt an ein engagiertes Team auszulagern.

Ausfolgendem Grund ist Letzteres besser.

Unter DevOps versteht man im Allgemeinen die Einbindung von CI/CD (Continuous Integration / Continuous Delivery )-Pipelines in alle Phasen des Software-Lieferprozesses, um sicherzustellen, dass die Applikation bzw. das Produkt immer einsatzbereit ist und die Verbesserungen konstant, inkrementell und nachvollziehbar sind.

Wie kann dieser Betriebszustand erreicht werden?

Zuerst kombiniert man die Abteilungen Dev und Ops, um den segmentierten Ansatz für Aufgaben und Verantwortlichkeiten aufzulösen. Dadurch wird die Praxis beendet, den Code «über den Zaun zu werfen» und die weiteren Schritte jemand anderen zu überlassen. Wenn Ihre Devs und Ops nahe beieinander arbeiten und die KPIs für den Projekterfolg für sie die gleichen sind, werden Kommunikation und Zusammenarbeit zwangsläufig zunehmen.

Der Wissensaustausch hat zum Ziel, dass der Ops-Ingenieur einige kleinere Fehler auf dem Staging-Server behebt und den Code in die Produktion schieben kann, anstatt ihn zurück zu den Entwicklern und der Qualitätssicherung zu geben und so der ganze Prozess wiederholt werden muss. 

Im Laufe der Zeit werden die Fälle von wiederholenden Fehlern analysiert und entweder in Skripte umgewandelt, die automatisch ausgeführt werden, oder der Code/die Infrastruktur/die Arbeitsabläufe werden verbessert, um diese Engpässe nachhaltig zu beseitigen. Dies ebnet den Weg zur Automatisierung, wenn die Entwickler in der Lage sind, den neuen Code selbstständig in Bau-, Test- und Staging-Umgebungen zu bringen, ohne die Aufgaben für Ops zu erstellen. Auf der anderen Seite kann Ops das Einsatzmanifest für den Dev erstellen, um es mit den erforderlichen Artefakten zu füllen – so können die Devs die erforderlichen Umgebungen mit einem einzigen Befehl erstellen.

Das DevOps Team vereint die Bemühungen zur Implementierung der Pipelines für kontinuierliche Integration (CI) / kontinuierliche Lieferung (CD), um eine ununterbrochene Applikations-, Produktverfügbarkeit und schrittweise Prozessverbesserung zu gewährleisten. Es muss berücksichtigt werden, dass der gewünschte Endzustand die Summe aus vielen kleinen Teilerfolgen ist. Wenn die Routineaufgaben automatisiert sind, ist das Team eine rundum fähige Einheit aus inspirierten Fachleuten, die die gleichen Ziele verfolgen, die CI/CD-Prozesse sind vorhanden – dann kann man von einer erfolgreichen digitalen Transformation und Implementierung von DevOps in Ihrem Unternehmen sprechen.

Dieser Ansatz erfordert jedoch Zeit und Mühe. Daher entscheiden sich viele Unternehmen dafür, diesen Teil des IT-Betriebs an einen vertrauenswürdigen Partner auszulagern, der den Übergang zu DevOps bereits abgeschlossen hat und nun bereit ist, DevOps-as-a-Service anzubieten. Auf diese Weise können sie ihr Fachwissen zur Verfügung stellen, um maßgeschneiderte Cloud-Lösungen zu liefern, einen reibungslosen Cloud-Übergang zu gewährleisten, die IT-Infrastruktur zu überwachen und intelligente Warnmeldungen auszugeben, usw. Somit können die Kunden den langwierigen Prozess der Schulung eines Teams überspringen und sofort von den Vorteilen der DevOps-Kultur profitieren.

Quelle: https://www.cloud-mag.com

Vorteile von DevOps-as-a-Service

Aus diesem Grund ist die Bestellung von DevOps-as-a-Service eine gute Wahl:

Nachteile von DevOps-as-a-Service

Dieser Ansatz ist jedoch aus mehreren Gründen kein Allheilmittel:

Abschließende Anmerkungen zur Umstellung auf DevOps-as-a-Service

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Auslagerung der DevOps-Operationen an einen IT-Partner es dem Unternehmen ermöglicht, sich auf eine Kernkompetenzen und Wachstum zu konzentrieren und so Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Sie müssen sich nicht um Produktentwicklung, Wartung, Überwachung oder Backups kümmern – es wird einfach funktionieren.

Gerne zeigen wir Ihnen die Möglichkeit im DevOps Bereich in einem unverbindlichen Erstgespräch auf. Kontaktieren sie uns einfach.